Heut gibts was auf die Pfanne

nein, in die Pfanne.
Weil ich nämlich beim Gastrolux-Pfannentest dabei sein darf! Ich darf die Gastrolux-Bratpfanne 32 cm testen.
IMG_6635

So, das ist sie also, die Bratpfanne.
In dem Paket waren außerdem noch der dazugehörige Deckel, ein paar Gutscheine (falls gerne jemand auch eine Pfanne haben möchte, ich habe dann mal die 15%-Rabatt-Codes daheim, also bitte laut genug brüllen!) ein Pfannenwender und ein Rezeptheft. Der Testfahrplan geht Euch nix an!
Der Deckel an sich ist schon eine Erwähnung wert. Erst dachte ich, der Knauf wäre nicht richtig festgeschraubt. Denkste, das muss so. Der ist nämlich drehbar und nennt sich „Sicherheitsglasdeckel mit
dem praktischen Entlüftungsknopf!“ Siehste, der kann also Dampf ablassen. Hat ja auch so einiges für sich!

Die Pfanne ist verdammt schwer, das muss ich jetzt ja mal erwähnen.
Was soll an der Pfanne anders sein? Die Beschichtung aus Biotan-Plus. Gefunden habe ich dazu folgende Beschreibung:

Durch die Biotan Beschichtung von Gastrolux bleibt in dem Kochgeschirr nichts anhaften. Biotan Plus ist die neueste Beschichtung von Gastrolux. Sie ist eine Weiterentwicklung der Biotan, Nano und Titan 2001 Antihaft Beschichtungen. Seit Anfang 2012 wird das Gastrolux Kochgeschirr mit der neuen Biotan Plus Beschichtung geliefert. Biotan Plus ist noch besser als der Vorgänger Biotan. Bei Bedarf kann die Biotan Plus Beschichtung erneuert werden!

Die Beschichtung Biotan Plus ist äußerst langlebig, hitzefest, PTFE-arm und PFOA-frei. Daher werden Gastrolux Pfannen und Töpfe gerne auch in der Gastronomie eingesetzt. In der Biotan Beschichtung ist Titan enthalten, dass besonders hochwertig und lebensmittelecht ist. Die Gastrolux Biotan Beschichtung wird daher häufig auch als Titan Beschichtung bezeichnet.

So, genug der Vorrede, heute musste die Pfanne ran. Morgen soll es Pulled Pork geben (was im Crocky gegart wird) dafür muss das Fleisch rundrum angebraten werden.
IMG_6651
Hierbei handelt es sich um etws mehr als 2 Kilo schweinischen Nacken mit Knochen und allem Zipp Zapp, der jetzt schon gute 30 Std. im Rub gelegen hat. Also sind Gewürze drumherum, die ja auch gerne beim Anbraten verbrennen.

Pfanne auspacken, sauber machen und auf den Herd stellen bietet sich an, gell?
IMG_6650
Komisch… wieso qualmt das eigentlich so? Idiotischerweise war ich beim auswaschen abgelenkt, weil es aus allen Ecken wieder nach mir brüllte und habe dabei glatt vergessen, den Aufkleber von der Unterseite zu entfernen. Bäh, das hat gestunken.
Okay, ich hab es nachgeholt und er ging sogar im angekokelten Zustand noch problemlos ab und das rückstandsfrei.
Also durfte sich das Fett in der Pfanne verteilen.
IMG_6652
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Pfanne schön plan ist. Ganz im Gegesatz zu manch anderen Exemplaren hier 😉
Das Fleisch durfte sich also von jeder Seite in die Pfanne kuscheln
IMG_6653

IMG_6654

IMG_6657

IMG_6656

Und anschließend war ich echt erstaunt, dass nicht mindestens ein halbes Schwein noch in der Pfanne klebte:
IMG_6658
Abgelöscht mit noch sehr kalter Sauce von meinem Sommer-Pulled-Pork (war eingefroren und gerade erst halbwegs aufgetaut) sowie einer halben Flasche BBQ-Sauce. Eigentlich ist das ja immer eine Schrecksekunde für jede Pfanne.
IMG_6659

Nix passiert.
Danach hab ich die Pfanne ganz fix ausgewaschen und sie sah aus, als hätt ich sie nie benutzt.
IMG_6661

Mal sehen, was mir noch so einfällt, damit ich die Pfanne testen kann.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

7 Gedanken zu „Heut gibts was auf die Pfanne

  • 16. Oktober 2013 um 21:27
    Permalink

    *lach mich schlapp* den ollen aufkleber unten drunter habe ich auch fast übersehen, nur gut das meine kids neugierig sind und alles begutachten müssen *augen roll*
    ich habe mit der pfanne heute schnell bolognese gemacht…. der absolute hamma!
    aber sag warum hast denn du so viel fett in die pfanne gehauen? das hätteste dir schenken könne, war wirklich erstaunt wie wenig man benötigt.
    aber das fleisch sieht auf jeden fall schon mal gut aus!

    Antwort
  • 16. Oktober 2013 um 21:32
    Permalink

    Das war oben auf der eingefrorenen Sauce noch drauf und sollte sowieso mit verarbeitet werden 😉 Sprich reine Faulheit meinerseits.
    Bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin … *dumdidum*

    Antwort
  • 17. Oktober 2013 um 00:14
    Permalink

    Liebe Sabo,

    du weißt, du hattest mich ja schon mit Kuchenbildern gequält und ich habe es nur sehr knapp überlebt.

    Aber das hier geht echt zu weit !

    Ich habe jetzt solch einen Hunger, dass ich fast meine Kollegin angeknabbert hätte.

    Du bist ja so gemein.

    Lieben Gruß,
    dein Günni

    Antwort
    • 17. Oktober 2013 um 07:49
      Permalink

      Was soll ich jetzt machen, lieber Günni?
      Schämen? Oder nachher einfach den rest fertig machen?

      Antwort
  • 17. Oktober 2013 um 14:49
    Permalink

    Wenn man bei dir raufschaut auf dem Blog bekommt man irgend wie immer Hunger bzw. Appetit.
    Muss dazu sagen, dass deine Pfanne meiner sehr ähnlich ist. Bisher hatte ich leider noch keine Zeit diese einzuweihen wird am Wochenende aber nachgeholt und bin sehr gespannt.

    Antwort
  • 17. Oktober 2013 um 15:01
    Permalink

    Liebe Nixe, das tut mir jetzt furchtbar traurig, dass Du Appetit bekommst 😀

    Antwort
  • 17. Oktober 2013 um 22:53
    Permalink

    …. Schäm dich ! (Mindestens dafür, dass du mich nicht zum Test-Essen eingeladen hast).

    Hungrigen Gruß,
    dein Günni 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen