Spontaner Birnen-Experimentier-Kuchen

… was soll ich machen, wenn ich abends noch einen großen Karton voll Birnen geschenkt bekomme?
IMG_6732
Ich mein, außer dicke Backen und schonmal großzügig den Kindern gestatten, sich daran satt zu essen? Mein erster Gedanke war: Kompott. Oder vielleicht doch Kompott? Kompott wär doch mal was, Birnenkompott.

Tja, das hab ich noch nicht gemacht.
Wohl aber gestern abend diverse Rezepte studiert und festgestellt: Ist alles sicht so richtig meins. Entweder fehlen mir Zutaten wie Nougat / Marzipan. Oder es ist irgendwelche putzige Creme drauf, die ich wahrscheinlich weder hinbekomme noch mögen werde. Ich mag nämlich nicht so wirklich Tortekuchenähnlichen Kuchen.
Also sollte es ein Experimentier-Birnen-Kuchen werden.
Birne passt gut zu: Schokolade, Vanille und Mohn. Hm…

Also habe ich das erste Mal in meinem Leben meinen Hefeteig mit Kakao gemacht
IMG_6733
sprich 500 g Mehl
200 ml Milch
60 g Butter
1 Ei
1 TL Salz
100 g Zucker
1 Tüte Hefe
mit 1 gut gehäuften EL Kakaopulver ergänzt.
Aus 2 Tüten Vanillepudding und 750 ml Milch (plus Zucker) und einer Tüte Mohn (Blaumohn, nicht Mohnback) den dazugehörigen Pudding zusammengerührt und auf dem Teig verteilt. Naja und Birnen geschält und geschnibbelt. Für „zum schnell probieren“ hab ich mal 2 kleine Herzen gemacht
IMG_6734

Denn über die große Menge kam anschließend noch ein wenig Zucker und Zimt
IMG_6737

Ab in den Ofen und dann nach Gefühl backen.
Oder eher nach Geruch. Das doofe an Schoko-Teig ist nämlich, dass man nicht sieht, wann er braun wird. Blöd, sowas….
IMG_6739

Auch die Herzen hab ich befreit
IMG_6738

Und mal eins nackich gemacht, damit ich gucken kann … und damit es schneller auskühlt.
IMG_6740

Schließlich wollte ich wissen, ob der Kuchen durch ist und wie er schmeckt.
IMG_6741

Wat soll ich sagen: der Experimentier-Birnen-Kuchen ist mir gelungen und lecker!
Ich bin ganz begeistert.
Aber jetzt sind immer noch so viele Birnen da, da werd ich wohl noch Kompott machen müssen… Oder vielleicht Birnenkompott?

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

3 Gedanken zu „Spontaner Birnen-Experimentier-Kuchen

  • 25. Oktober 2013 um 16:27
    Permalink

    Saboschatz, ich hab da ne ganz andere Idee!!!! Hey, mach doch einfach Kompott!!! 😀
    Muaaaaaaaaaaaahaaaaaaaaaaaaaa… du Nase ♥
    und das sieht so lecker aus, ich liebe Mohn!!!
    Knutschaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :*

    Antwort
  • 25. Oktober 2013 um 16:33
    Permalink

    Meinste, ich sollte noch Kompott machen?
    Ich liebe Mohn auch – und Mohn macht doof, aber das ist es mir wert 😀

    Antwort
  • 1. November 2013 um 22:34
    Permalink

    Hallo Sabo,

    ich mag Mohnkuchen auch sehr gern und dieser sieht total lecker aus.

    Du kannst die Birnen beim nächsten Mal auch einfach Einmachen in Spalten. Dann haste immer was für Obstkuchen im Haus.

    LG Soli

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen