Ja, auch hier war ich mal wieder bei Pinterest unterwegs und dachte mir: Wie spannend, das muss ich mal versuchen. So ein Fleischwurst-Pizza-Sonnen-Dingens kann ja nicht so schwer sein, auch wenn es kein Rezept gibt, sondern einfach nur μπουφέ da steht …
IMG_8115

Den Hefeteig, dem ich für die HotDogs ein Drittel geklaut hatte, brauchte ich dann hier.
Auch hier also stinknormaler Pizzateig aus 500 g Mehl, 300 ml Wasser, 50 ml Olivenöl, 1 EL Zucker, 1 TL Salz und 1 Tüte Hefe.
IMG_8097
Zutaten bereitstellen – sind nicht viele
IMG_8096
Reibekäse, fertige Napoli-Sauce (ich hatte keine Lust, extra Sauce zu kochen) Fleischwurst und ne Dose Pilze.

Den Hefeteig habe ich so halbwegs rund ausgerollt und die Fleischwursthälften zu einem Kreis drauf drapiert. Warum da so viel Rand übersteht? Dazu gleich mehr
IMG_8098

Auf die Wurst kam noch ordentlich Käse
IMG_8099
Und dann wurde der Rand über Käse und Wurst geklappt und angedrückt
IMG_8100
Danach folgt das Einschneiden. Ich habe erst Viertel geschnitten (nur den Rand) und dann die Viertel mit 3 weiteren Einschnitten versehen.
IMG_8101
Danach wurden immer 2 Teile so zueinander geklappt, dass aus den Halbkreisen wieder sowas wie Kreise wurde
IMG_8102
Das sieht dann so aus
IMG_8103
Tomatensauce, Käse, Pilze, Käse in die Mitte
IMG_8104
Und einmal das Kunstwerk von oben bestaunt,
IMG_8105
bevor es im Ofen bei irgendwo zwischen 180 und 200 Grad verschwand. Wie lange? Nun, bis alles gut ist 😉 Ich glaub, es waren knapp 40 Minuten – je nach Herd, Temperatur und so weiter kann das aber variieren
IMG_8113
Viel ist nicht übrig geblieben
IMG_8114
Allerdings muss ich sagen, dass uns allen die Fleischwurststücke in dem Fleischwurst-Pizza-Sonnen-Dingens zu groß waren. Vielleicht geht das ja auch mit Mettenden?! Öfter einschneiden, damit die Stücke dünner werden dürfte schwierig werden, weil sonst das Umklappen nicht mehr so gut funktioniert.
Und was man in die Mitte packt ist jedem selbst überlassen. nur Thunfisch dürfte nicht so gut zu Fleischwurst passen.