Hot Dogs mal anders

Ich hatte neulich bei Pinterest (wo auch sonst) ein Bild von einem lustigen Hot Dog gesehen und dachte mir, dass ich das auch mal versuche.

IMG_8112

Ich habe von dem Hefeteig den ich noch für etwas anderes brauchte ca 1/3 geklaut.
IMG_8097
Stinknormaler Pizzateig aus 500 g Mehl, 300 ml Wasser, 50 ml Olivenöl, 1 EL Zucker, 1 TL Salz und 1 Tüte Hefe.

Daraus hab ich 6 Teile abgetrennt (aus dem Drittel des o.g. Teiges wohlgemerkt – ich hatte nämlich nur 5 Würstchen) – 5 Teile wurden etwas länger als die Wurst und so breit, dass man das Würstchen einrollen kann, ausgerollt
IMG_8106
Dann eingerollt – der Schnauzenteil ist etwas länger und ungefüllt.
IMG_8107
Aus dem 6. Teil Teig hab ich ebenfalls eine platte irgendwas ausgerollt, aus der ich jeweils die Ohren und die Beine zugeschnitten hab. Grob geschätzt sind die Stücke etwa halb so lang wie die Wurst
IMG_8108
Die Beine kommen untendrunter, die Ohren obendraufgelegt.

Als Augen musste ich Pfefferkörner nehmen – die können die Kids ja rauspulen
IMG_8109
Und für die Zunge gabs ein Stück Wurstscheibe.
IMG_8110

Das ganze wanderte bei irgendwas um die 180°C so lange in den ofen, bis die HotDogs braun waren
IMG_8111
Auch wenn sie eher wie Schweine oder Schafe aussehen …

,
2 Kommentare zu “Hot Dogs mal anders”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen