selbstgeklöppelte Müsliriegel

nein, ich bin nicht zur Ökotante mutiert, die in Birkis rumlatscht, selbstgestrickte Pullover aus frisch gesponnenen Fasern trägt oder sonstwas. Ich habe einen Verwendungszweck für Banane gesucht, die schon braune Flecken auf der Pelle hatten und somit als „Igitt“ galten. Werd ich nie verstehen, aber was solls. Und es sollte kein Bananenbrot werden. Tja – da bin ich bei Sannas Hexenküche über die Bananen-Schoko-Müsliriegel gestolpert und dachte mir: Das ist es!
IMG_9313

Ich hab mich auch fast an das Rezept gehalten…
Allerdings hab ich 400 g Fertigmüsli-Mischung, eine Handvoll Cornflakes, 1 Riegel Blockschokolade nacheinander leicht angeschreddert in der Küchenmaschine.
3 Bananen und 1 Ei hab ich auch schön schaumig gerührt – da kamen dann erst einmal alle Müslizutaten rein.
die untere-also die schokoladige- Hälfte hab ich mit einem großen Löffel Hot Fudge versüßt, bevor ich es in das Blech verteilt und glattgedrückt habe.
In die „obere“ Hälfte hab ich einen Löffel Honig eingearbeitet und ebenfalls auf dem Blech verteilt. Sowie noch gut 1 Esslöffel braunen Zucker.

IMG_9304

25 Minuten bei 175 Grad im Ofen
IMG_9305
eine Tafel geschredderte weiße Schokolade drauf
IMG_9306
und nochmal 5 Minuten in den Ofen
IMG_9307

Nach gut 10 Minuten auskühlen hab ich die Riegel mit dem Pizzaschneider zugeschnitten
IMG_9308
und weiter abkühlen lassen
IMG_9309
bis ich sie auf das Kuchengitter legen konnte, ohne mir die Finger zu verbruzzeln
IMG_9310

Die Meinung der Kinder dazu: Man sind die lecker. Kann ich einen zum Nachtisch?!?

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Ein Gedanke zu „selbstgeklöppelte Müsliriegel

  • 1. Juli 2014 um 21:46
    Permalink

    Mhmmm sieht so lecker aus 😀 Würde sofort ein Stückchen essen 😀
    Danke für das Rezept 🙂 Muss ich unbedingt mal ausprobieren 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen