Ossi-Sauce oder Ossi-Soße ?

wie denn nun? Schreibt man die Ossi-Sauce nun als Soße oder als Sauce? Eigentlich ist es egal, denn der Geschmack entscheidet. Und bei diesem Gericht einzig der Geschmack und nicht die Optik. Denn bei „Nudeln mit Tomatensauce“ oder „Schulspeisung“ fällt (fast) jedem gelernten Ossi zuerst die üblichen matschigen Spirelli (wahlweise Makkaroni) mit Tomatensauce und Wurstschnibbeln ein.
IMG_2910-001

Ja ich weiß, Ossi-Sauce gehört nicht auf Farfalle und ist eigentlich viel dünnflüssiger. Aber erstens hatte ich keine Spirelli und zweitens mag ich sie – wenn ich denn schon Sauce zu den Nudeln esse – lieber etwas dicker. Punkt 🙂

Was braucht man nun dafür? Nicht viel, wie auch – DDR = „Mir hattn ja nüscht“ kennt man ja, den Spruch. Aber wenigstens hatten wir Ideen.

 

Ossi-Sauce

1 Ring Fleischwurst
1 Zwiebel
1-2 EL Öl
1 Packung passierte Tomaten
250 ml Brühe
1/2 Tasse Ketchup
1 EL Tomatenmark
3 EL Butter
3-5 EL Mehl

Zwiebel würfeln und in dem Öl glasig schwitzen ist kein Problem oder? Nach dem Anschwitzen erstmal beiseite packen.
IMG_2902

Die Fleischwurst ebenfalls in Würfel (nicht zu groß, muss ja für viele reichen, deshalb – je kleiner, je besser. Ca. 0,5 cm Kantenlänge!) schnibbeln und anbraten.
IMG_2903

Nachdem die Wurst zu den Zwiebeln gewandert ist (in meinem Fall in den Crocky – kann man machen, muss man aber nicht) wird Butter zerlassen, mit Mehl bestäubt und mit der Brühe zu einer Mehlschwitze verrührt
IMG_2904

Jetzt vorsichtig mit den passierten Tomaten auffüllen (dat blubbert janz fix sach ich nur!)

IMG_2905

Jetzt kommt noch Ketchup rein und ein Schwapp Tomatenmark
IMG_2906

Und denne? Denne kommt alles zusammen in einen Topp. Ich für meinen Teil hab das ganze in den crocky geworfen, weil ich keine Zeit hatte, aufzupassen, dass das Zeug nicht anbrennt.
IMG_2907

Im Topf auf dem Herd köchelt das Saucengedöns nochmal so 15 – 20 Minuten. Im Crocky hatte es 3 Stunden Zeit, auf high vor sich hin zu dümpeln.
IMG_2908-001

Irgendwann hab ich die Nudeln gekocht und alles zusammen serviert
IMG_2911

Tja – das normale Bild wären jetzt tote, fast zermatsche Spirelli oder Makkaroni mit einer dünnflüssigen Sauce. Hier eben nicht. Aber es schmeckt.

Ossi-Sauce oder Ossi-Soße ?

Ossi-Sauce oder Ossi-Soße ?

Zutaten

  • 1 Ring Fleischwurst
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 EL Öl
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 250 ml Brühe
  • 1/2 Tasse Ketchup
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL Butter
  • 3-5 EL Mehl

Zubereitung

  1. Zwiebel würfeln und glasig schwitzen
  2. Fleischwürst abpellen und würfeln
  3. Fleischwurst zu den Zwiebeln geben und anbraten
  4. Butter zerlassen, Mehl einrühren und mit Brühe zu Mehlschwitze ablöschen
  5. passierte Tomaten auffüllen
  6. Ketchup und Tomatenmark einrühren
  7. Zwiebeln und Fleischwurst hinzugeben
  8. ca. 15 - 20 Minuten köcheln und anschließend abschmecken
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2014/11/05/ossi-sauce-oder-ossi-sosse/

[your-recipe-will-show-here „Ossi-Soße“ 5]

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Ossi-Sauce oder Ossi-Soße ?

  • 5. Februar 2020 um 12:30
    Permalink

    Was für Brühe raucht man denn da

    Antwort
    • 5. Februar 2020 um 15:05
      Permalink

      Das ist völlig egal. Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe oder was Du gerade da hast.
      LG, Sabo

      Antwort
  • 28. Juni 2020 um 06:23
    Permalink

    Tut mir leid, aber so einfach hatte man das in der sich nicht machen können. Die Tomatensoße ist getürkt, nicht original DDR, können Sie vergessen. Da kommen zuerst Zwiebeln in die Pfanne mit Margarine anbraten, dann Melhlschwitze herstellen, dann Tomatenmark, dann etwas Salz und Zucker und etwas Essig , alles abschmecken bis die nötige Schärfe vorhanden, die man verträgt und das einen schmeckt so wird ein Schuh draus. Das war die echte DDR reine Tomatensouce und die schmeckt total lecker, ohne Knorr Ketsch. und Fleischwurst, das ist so schlimm, wie sich die Menschen untereinander verarschen. Sie bekommen von mir 1000000 Minuspunkte für Ihre falschen DDR getürkten Rezepte.

    Antwort
    • 28. Juni 2020 um 09:18
      Permalink

      Wenn Sie richtig gelesen haben, werden bei mir zuerst die Zwiebeln angebraten, dann die Fleischwurst, dann eine Mehlschwitze – und nirgends, aber auch nirgends steht etwas von Knorr Ketchup.
      Ich habe das Rezept so von meiner Oma übernommen, die deutlich länger als ich DDR-Küche gekocht hat.
      Dass es regionale und familiäre Unterschiede gibt, sollte auch Ihnen bekannt sein.
      Trotzdem einen schönen Restsonntag.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen