Nachdem ich schon den Brownie-Butter-Cake von Rasa Malaysia zweckentfremdet hatte und mit Birnen gebacken habe, sollte auch endlich mal das Original auf den Tisch. Zumindest war das anfänglich geplant. Hat nicht ganz geklappt, ich musste wieder ein wenig rumexperimentieren. Aber dafür bin ich ja bekannt.

IMG_2930

Ich habe mir ganz viel Mühe gegeben, so nah wie möglich am Original zu bleiben.
Ehrlich! Pionierehrenwort!

Für den Brownie-Teil:
150 g (1,5 Tafeln) Zartbitterschokolade mit 50 g Butter schmelzen – im Original stehen 140 g – aber wenn doch 1,5 Tafeln 150 g sind, werd ich jetzt nicht um 10 g feilschen)

IMG_2913

Danach 50 g braunen Zucker (bei Nichtvorhandensein 45 g weißen Zucker und 1 TL Rübensirup) einrühren
IMG_2914

Von der Platte ziehen und wenn es etwas abgekühlt ist, das Ei einrühren
IMG_2915

Anschließend noch 35 g Mehl in die Teigmasse befördern
IMG_2916

Wieder rühren und nach dem Rühren das ganze in eine ausgefettete Kastenform geben
IMG_2917

15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen.

In der Zwischenzeit kann der Butterkuchen-Anteil zusammengestrickt werden.
Dazu 120 g zimmerwarme Butter mit 100 g Zucker
IMG_2918

schööööön schaumig rühren
IMG_2919

nacheinander die beiden Eier einrühren
IMG_2920

120 g Mehl und 2 g (naja, ich hab halt den Teelöffel in die Tüte gesteckt und so pi mal Daumen etwas unter 1/2 Teelöffel genommen) Backpulver einrühren
IMG_2921

Nun sollten eigentlich 50 ml Milch folgen. Ich hatte aber noch Sahne offen und hab halt Sahne genommen. Wird dem Geschmack sicher keinen Abbruch tun
IMG_2922

Jetzt aber zügig die Masse auf den vorgebackenen Brownies verteilen bzw auf dem Brownie-Boden
IMG_2923

und wieder ab in den 180°C warmen Kuschelofen.
Tja, im Originalrezept steht jetzt was von 30 minuten. hat bei mir nicht geklappt. Nach 30 Minuten hätte ich mehr oder weniger flüssigen teig aus dem ofen gefischt. Also habe ich den kuchen mit Küchenkrepp abgedeckt und so lange weitergebacken, bis die Stäbchenprobe funktioniert hat. So kam ich auf gut 50 minuten Backzeit
IMG_2927

Das ganze muss nun wohl oder übel komplett auskühlen… sonst läuft der Brownie-Teil weg
IMG_2929

Mit Birne sieht das so aus
IMG_2885

Und wenn man eine tolle Küchenhilfe hat, dann macht das Ganze noch viel mehr Spaß!
IMG_2928

Übrigens: Wenn man das ganze auf einem festlichen Geschirr wie zum Beispiel “Anmut My Color” auf den Tisch bringt, dann sieht ein recht simpler Kuchen schon sehr festlich aus.
So wird er Teil der Blogparade “Festliches Menue”
IMG_2931

 

IMG_2933

KüchenAtlas-Blogparade: Festliches Menü
[your-recipe-will-show-here “Brownie-Butterkuchen” 6]