Käsecracker und mehr

Mit Käse kann man ganz schön viel anstellen. Und da ich öfter gefragt werde, wie ich meine Käsecracker mache, dachte ich mir: Okay, machst halt mal eine Bastelanleitung draus. Und was man sonst noch so mit Käse anstellen kann. Der hat nämlich mehr Potential als nur auf einem Grilled Cheese Sandwich zu schmelzen.
IMG_4757

Jetzt widmet die echt einen ganzen Artikel nur Käse? So ein Käse! Nein, oder doch … alles Käse!

Zutaten? Ja!
IMG_4728

Backpapier und Käse. Butterkäse ist am besten geeignet. Und eine Mikrowelle (es geht auch im Ofen, aber das ist mir zu umständlich.)

Man nehme:
Eine Scheibe Käse und zerteile sie in beliebig große Stücke!
IMG_4729

Die werden auf Backpapier gelegt (und wenn man will noch auf einen mikrowellenfesten Teller)
IMG_4730

Entweder bleiben die Stücke pur
IMG_4735

oder es kommt Paprika drauf
IMG_4734

oder Kräuter
IMG_4732

oder Sonnenblumenkerne
IMG_4733

oder Sesam
IMG_4731

Das ganze geht dann für 60 bis 90 Sekunden in die Mikrowelle. Je nach Käsedicke und Mikrowellenleistung.
So ist es zu früh
IMG_4738

Der Käse muss einmal richtig durchgeblubbert sein
IMG_4740

Und dann sind sie nach kurzem Abkühlen bereits essbar, die Käsecracker.
Ob nun pur
IMG_4753

oder mit Paprika
IMG_4751

oder mit Kräutern
IMG_4749

Sonnenblumenkernen
IMG_4752

oder mit Sesam
IMG_4750

Das war es aber noch nicht ganz.

Es lassen sich auch praktische Taco-Shells herstellen.
Dafür wird eine Scheibe in der Mitte geteilt und übereinander gelegt
IMG_4741

Während der Käse in der Mikrowelle ist (oder auch vorher) kann man sich eine kleine „Aufhängvorrichtung“ basteln
IMG_4742

über die der noch heiße große Käsecracker gehängt wird
IMG_4744

Ein wenig Küchenpapier unter dem Käse verhindert die größte Sauerei vom herunterlaufenden Fett
IMG_4743

Nach dem Abkühlen vorsichtig das Backpapier entfernen und die Taco-Shell ist fertig
IMG_4754

und kann befüllt werden.

Noch eine nette Variante sind die Käseschälchen. Hierfür wird in die Nähe der Mikrowelle in kleines Schüsselchen gestellt
IMG_4746

Eine halbe Käsescheibe reicht bei meiner Schüssel
IMG_4745

Der Käse wird nach dem Besuch in der Mikrowelle noch heiß über das Schälchen gelegt und vorsichtig angedrückt
IMG_4747

Nach dem Auskühlen kann man Schälchen und Käse einfach trennen
IMG_4755

und das Käseschälchen aus dem Backpapier befreien
IMG_4756

So einfach ist das.
Alles kein Hexenwerk, aber effektiv, irgendwie ganz nett anzusehen und vor allem eins: Lecker!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen