Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

Eigentlich wollte ich ja heute mal den Ball flach halten und mal nichts posten. Aber wie das immer so ist mit dem Wollen und dem machen. Ich hatte mir so ein leckeres Brunch-Teil zusammengestrickt, dass ich es unbedingt zeigen möchte. Ich präsentiere den absoluten Sattmacher: Spinat-Schinken-Käse-Quesadilla.

Mir war spinatig. Aber irgendwie nicht nach Spinat mit was auch immer. Oder gar mit Omelette. Nee, da konnte ich heute mal nicht drauf.
Ach und käsig war mir auch noch. Ganz schlimm heute. Aber nach Grilled Cheese Sandwich war mir nicht. Je mehr ich überlegt hab, was ich essen könnte, um so größer wurde mein Hunger und um so unleidlicher wurde ich.
Am Ende hab ich beschlossen, mir einen Soft Taco zusammen zu bauen und eine Quesadilla mit ordentlich was drin zu machen.

Beim Soft Taco habe ich nur die Mengen leicht erhöht und brauchte also

3 Esslöffel Leinsamenmehl *
3 Esslöffel gemahlene Leinsamen
1 Prise Salz
1/4 Teelöffel Xanthan Gum*
1 /2 Esslöffel Kokosöl (oder Schmalz, oder Butter) – flüssig
Wasser nach Bedarf

Den Taco habe ich wie beschrieben zusammengebastelt.
Zwischendurch hab ich in den Beutel mit dem gefrorenen Blattspinat gegriffelt und 2 Stücke rausgefischt (nicht abgewogen, sondern geschätzt). Den hab ich aufgetaut und ausgedrückt. Krümelschinken aus dem Kühlschrank geangelt und pi mal Daumen so viel wie Spinat in die Schüssel gegeben. Außerdem noch einen gut gehäuften Esslöffel Hüttenkäse / gekörnten Frischkäse.
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

Alles durchgerührt und mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt.
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

Den Taco habe ich gleich in der Pfanne gelassen, sie aber vom Herd genommen, damit ich Zeit zum Füllen hab.
Erst Käse, dann Füllung
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

dann nochmal Käse und zur Hälfte zugeklappt.
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

So. Den Ofen hatte ich auf nicht ganz volle Pulle (Stufe 7 von 9) gestellt und den Taco / die Quesadilla von beiden Seiten erwärmt.
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

Und dann hab ich mich noch gefragt, wie ich das jetzt am cleversten unfallfrei auf einen Teller bekomme. War aber gar nicht so schlimm.
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

Boah ganz ehrlich! Das war so lecker. Leckerer als vermutet und vor allem für ein improvisiertes Essen der Hammer. Sonst hätte es auch keine Chance gehabt, auf dem Blog zu landen.
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

Entgegen aller Vermutungen ließ sich die Spinat-Schinken-Quesadilla sogar ohne Besteck essen. Einfach in die Hand nehmen und abbeißen. Nur eben über dem Teller, weil es doch tropfen könnte.
HAPS!
Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

Ohne Schinken hätte sie sogar die Tendenz zum vegetarischen 😀

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

5 Gedanken zu „Spinat-Schinken-Quesadilla (Low Carb)

  • 4. Oktober 2015 um 17:17
    Permalink

    Das sieht wirklich super toll aus!
    Tatsächlich so gut, dass wir es in unseren letzten Newsletter mit aufgenommen haben:
    http://eepurl.com/bBnJAb

    Hoffe das ist für dich in Ordnung 🙂

    Viele Grüße,
    Christina von Keto-Rezepte.de

    Antwort
    • 4. Oktober 2015 um 17:20
      Permalink

      Hallo Christina,
      Na klar geht das in Ordnung. Ich freu mich sogar riesig drüber!

      Liebe Grüße,
      Sabo

      Antwort
      • 5. Oktober 2015 um 09:50
        Permalink

        Hallo Sabolein,

        das freut mich!
        Sag mal, ist das eigentlich Absicht, dass man auf der Seite hier keinen Rechtsklick und so weiter machen kann?
        Das hätte das Erstellen vom Newsletter etwas vereinfacht, aber ging auch so.

        Viele Grüße,
        Christina

        Antwort
        • 5. Oktober 2015 um 11:51
          Permalink

          Hallo Christina,
          ja, das ist Absicht, da in letzter Zeit gerade bei LC-Rezepten verstärkt Rezepte und Bilder geklaut werden. Die landen dann auf eigens erstellten (meist ausländischen) Blogs die mit Werbung zugepflastert sind.
          Deswegen aus Selbstschutz dieser Kopierschutz.

          LG,
          Sabo

          Antwort
          • 5. Oktober 2015 um 15:18
            Permalink

            Interessant! Und skandalös!
            Woher stammen diese anderen Blogs denn bzw. welche Sprachen werden da benutzt? Kann man da nix dagegen machen?

            Und wie machen die das mit dem Rezept selbst? Wird da einfach 1:1 übersetzt?
            Hast du mal ein Beispiel?

            Viele Grüße,
            Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen