Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Geht es außer mir eigentlich noch jemandem so, dass Brot oder brotähnliche Sachen auch ab und an mal etwas knackiger sein müssen? Also so ein weiches Sandwich ist ja auch wirklich lecker. Aber so Knusperchrunchknabberknack? Genau! Und das wollte ich jetzt haben!

Ich hab mich mal im Netz umgesehen und irgendwie mochte ich die Rezepte nicht so richtig leiden. Entweder war Kleie drin oder Gluten oder jede Menge dies und das und jenes, was mir einfach nicht zusagte.
Da musste ich wohl selber ran und mir was basteln. Das mit dem Knusperknabberknackigcrunch hat nicht zu 100% funktioniert, aber der Name „Chia-Knäckebrot“ bleibt trotzdem. Es ist eher eine Mischung aus Knäcke und Brot. Aber lecker!

Für 8 pizzastückförmige Knäckebrote brauchte ich:

60 Gramm Frischkäse
1 Ei
18 Gramm gemahlene Leinsamen * (20 tun bestimmt auch nicht weh)
18 Gramm gemahlene Mandeln
20 Gramm neutrales Eiweißpulver*
2 Esslöffel Chia Samen *
1 Teelöffel Weinstein Backpulver*
1 Prise Salz

Zuerst ging es dem Frischkäse an den Kragen. Den habe ich nämlich mit dem Ei verrührt und so die Basis für die Brote geschaffen.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Nach und nach kamen alle Zutaten hinein. Die Chias als letztes, weil ich nicht wollte, dass sie zu sehr quellen können.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Der Teig ist schon recht flüssig, aber darf nicht zu flüssig sein. Denn er sollte nicht zu breit auseinander laufen, wenn er auf Backpapier oder eine Silikonmatte gegeben wird.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Mein Ofen war zwischenzeitlich auf 190 Grad vorgeheizt und ich konnte die „Körnerscheibe“ backen, bis sie braun war. Das hat ca. 15 Minuten gedauert. Kann aber je nach Ofen variieren und deshalb sollte man sich nicht auf die Zeit festlegen. Andere Öfen haben das Ergebnis vielleicht schon nach 11 Minuten erreicht, der nächste vielleicht erst nach 17.

Mit einem Pizzaschneider habe ich die Teigplatte in 8 Teile zerteilt.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Die Teile nochmal auseinander gezogen, damit die Ränder auch trocknen können.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Und so kam das Brot in den ausgeschalteten Ofen zurück um noch einmal rund 20 bis 30 Minuten weiter zu trocknen.
Auskühlen durfte es wie gehabt auf einem Gitter.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Wie soll ich die Konsistenz jetzt beschreiben? Am ehesten lässt es sich mit einem Brotkanten von einem Misch- oder Leinsamenbrot vergleichen. Es ist nicht weich aber auch nicht superknackig. Aber ich würde es durchaus als Knäcke durchgehen lassen.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Schön, dass mein Wurstsalat jetzt endlich eine Unterlage hat.
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Guten Hunger!
Chia-Knäckebrot (Low Carb)

Sicherlich könnte ich noch mehr Körner einarbeiten. Aber ich meine, dass der Anteil an Leinsamen und Chias schon ausreicht. Wenn ich dazu nicht ausreichend trinke, dann hab ich spätestens morgen ein Problem!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

3 Gedanken zu „Chia-Knäckebrot (Low Carb)

  • 4. Oktober 2015 um 19:52
    Permalink

    saustark das probier ich auch

    Antwort
  • 14. Januar 2018 um 08:02
    Permalink

    Guten morgen,
    Wo soll ich das Knäckebrot lagern.

    Antwort
    • 14. Januar 2018 um 10:18
      Permalink

      Guten Morgen, ich lagere es meistens in einer Brotdose oder in einer „Bäckertüte“ sodass es nicht luftdicht abgeschlossen liegt.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen