Kiwi Agua Fresca (Low Carb)

Nu isse völlig durchgeknallt, die Sabo. Jetzt muss ich mir hier für ein Kiwi-Wasser einen Text aus den Fingern saugen, nur damit ein Artikel draus wird. Nun ja! Andere schreiben endlose Beiträge über die Zubereitung eines Spiegeleies, dann kann ich auch mal über Kiwi-Wasser schreiben. Aber Kiwi Agua Fresca (Low Carb) hört sich sowieso viel besser an. Agua Fresca ist ein in Mexiko recht beliebtes Sommergetränk aus Obst und Wasser.

Es wird auch als „Aguas Frescas“ verkauft und heißt nichts anderes als Frische Wasser oder in der Einzahl eben Frisches Wasser. Wobei damit eher der erfrischende Effekt gemeint ist. Schön ist es natürlich, wenn auch das verwendete Wasser frisch ist.

Da im Low Carb Bereich nicht jedes Obst konform ist, bin ich an der Kiwi hängen geblieben.
Zwar schwanken die Nährwertangaben zwischen 8 g Kohlenhydraten pro 100 Gramm und 15 Gramm – aber die 15 Gramm werden eher den gelben Kiwi zugerechnet, die eindeutig süßer sind.
Was brauch ich denn jetzt für mein Kiwi Agua Fresca (Low Carb)?

Kiwi und Wasser. Wer hätte es gedacht? Na gut, ein wenig mehr kann eventuell auch sein.

Pro Kiwi werden ungefähr 250 ml Wasser gerechnet.
Also:

2 Kiwi
500 ml Wasser
etwas Zitronensaft
Zuckeraustauschstoff nach Wahl und Geschmack (manche Kiwis sind halt noch sehr sauer)

Die Kiwi werden geschält, geviertelt und mit etwas Zitronensaft in den Mixer gepackt. Mit Wasser aufgefüllt und ca. 30 Sekunden gemixt. Jetzt kurz prüfen, ob das Ganze auch süß genug ist und gegebenenfalls nachsüßen. Das ist eigentlich schon alles.

Kiwi Agua Fresca (Low Carb)

Wenn ihr das Ganze etwas sprudeliger haben möchtet, lasst einfach beim Pürieren ein wenig Wasser weg und füllt anschließend mit Sprudelwassser auf.
Kiwi Agua Fresca (Low Carb)

Zum Kühlen ist auch gefrorene Kiwi toll geeignet. Oder Eiswürfel mit Kiwischeiben darin. Das macht optisch unheimlich was her. Hab ich aber grad nicht da.
Bei mir musste eine einfache Kiwischeibe als Dekoration herhalten.
Kiwi Agua Fresca (Low Carb)

Der Zitronensaft ist nur dafür da, damit das Getränk nicht bräunlich wird. Zwar oxidieren Kiwis nicht so schnell wie Äpfel oder Birnen, aber auch sie können es.

Fällt mir noch etwas Kluges ein, mit dem ich jetzt den Artikel aufbauschen könnte? Eigentlich nicht wirklich.
Natürlich, ich könnte jetzt den Rand vom Glas noch mit Xylit dekorieren oder mit Cocktilschirmchen hübsch aussehen lassen. Hab ich nicht, will ich nicht, mache ich jetzt auch nicht. Mir geht es eigentlich nur darum, mal etwas anderes im Glas zu haben als Tee, Wasser oder das „Fruit infused Water“. Und wer jetzt etwas über Detox hören will, ist bei mir eh ganz falsch. Detox – also Entgiftung machen sowieso Leber, Niere und andere innere Organe. Und Schlacken findet man vielleicht bei der Eisen- und Stahlgewinnung – aber ganz gewiss nicht im Körper.
Also brauch ich mir keine teuren Cremes, Tees und andere Superdupersachen zu kaufen, so lange ich noch eine funktionierende Leber und Nieren besitze. Zum Glück. Da bleibt die Industrie bei mir wohl auf ihren überteuerten Produkten hängen. Pech, wa?
Aber das Kiwi Agua Fresca (Low Carb) schmeckt trotzdem. Und wenn ich genug davon trinke, dann renn ich mir auch so einen Wolf und schließe einen Pakt mit den Herstellern von Toilettenpapier 🙂

In diesem Sinne: Prost!

Kiwi Agua Fresca (Low Carb)

Kiwi Agua Fresca (Low Carb)

Zutaten

  • 2 Kiwi
  • 500 ml Wasser
  • etwas Zitronensaft
  • Zuckeraustauschstoff nach Wahl und Geschmack (manche Kiwis sind halt noch sehr sauer)

Zubereitung

  1. Kiwi schälen und etwas kleiner schneiden
  2. Kiwistücke mit Zitronensaft und der Hälfte an Wasser in den Blender geben
  3. Blender einschalten bis die Kiwi zerkleinert ist
  4. Umfüllen und mit kaltem Wasser oder Sprudelwasser auffüllen
  5. Mit Xylit / Zuckeraustauschstoff abschmecken

Hinweis:

Eiswürfel mit Kiwischeiben oder gefrorene Kiwistücke sind ein Hingucker und verfälschen den Geschmack nicht. Kiwi Agua Fresca ist im Kühlschrank mindestens 24 Stunden haltbar.

Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2016/01/26/kiwi-agua-fresca-low-carb/

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen