Low Carb Paniermehl

In vielen Low Carb Foren und Gruppen wird immer wieder gefragt „Womit paniert ihr denn eigentlich? Was nehmt Ihr so als Paniermehl?“. Die Frage habe ich mir anfangs auch gestellt. Bis ich mir dachte: „Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen echt nicht mehr, oder?“

Dabei ist es doch ganz einfach. Zugegeben – ich paniere relativ selten etwas, aber manchmal ist es einfach schöner, leckerer.
Wie macht man denn normales Paniermehl? Genau, aus Brotresten die gemahlen oder gerieben werden. Und genau das Gleiche mache ich hier auch.

Low Carb Paniermehl

Ich brauche also:
Reste von selbst gemachten Low Carb Brötchen oder Brot
Messer
Zeit
einen gut belüfteten Ort
einen Zerkleinerer

Für diese Fuhre habe ich zwei übrig geblieben Brötchen genommen.
Low Carb Paniermehl

Eins war das Panini rustico und das andere ein dunkles Leinmehl-Walnussmehl-Brötchen.
Beide habe ich in Würfel mit ca. ein bis 1,5 cm Kantenlänge geschnitten.
Low Carb Paniermehl

Anschließend habe ich sie in ein Brotkörbchen gegeben.
Low Carb Paniermehl

Da die Low Carb Gebäcke im Allgemeinen etwas feuchter sind als normales Brot, sollte es nicht zu viel sein und vor allem nicht zu viel übereinander. Sonst kommt es ganz fix zu Schimmelbildung und das will ja keiner.
Die Brotwürfel müssen jeden tag mindestens ein Mal geschüttelt werden, damit sie gleichmäßig trocknen können. Meine haben jetzt ca. eine Woche zum Trocknen gebraucht.
Low Carb Paniermehl

Anschließend habe ich sie einfach in den Food Processor / Blender / Mixer gegeben.
Low Carb Paniermehl

Die Würfel werden so lange da drin gemahlen, bis sie die gewünschte Körnung oder Größe ergeben.
Low Carb Paniermehl

Das ist eigentlich alles.
Low Carb Paniermehl

Zu beachten ist bei der Verwendung eigentlich auch nicht viel. Nur dass dieses Paniermehl etwas schneller Farbe annimmt. Je nachdem, welche Nussmehle ihr für die Brötchen verwendet, unterscheidet sich natürlich auch jedes Mal der Geschmack ein wenig.
Auch zum „Aufpeppen“ von Frikadellen (die Broteinheiten 😉 ) funktionieren sie prima. da verwende ich sie allerdings eher selten. Aber Krusten für Fleisch und Fisch lassen sich auch hiermit prima herstellen.
Gelagert werden sollten sie luftdicht, trocken und dunkel. Wie lange das Paniermehl verwendbar ist weiß ich nicht, weil meine Rationen selten länger als zwei bis drei Wochen rumstehen.

 

Low Carb Paniermehl

Low Carb Paniermehl

Zutaten

  • übrig gebliebenes Low Carb Brot (selbst gebacken)

Zubereitung

  1. Brot oder Brötchen in Würfel schneiden
  2. in einem Brotkörbchen trocken lassen
  3. täglich mindestens einmal durchmischen
  4. getrocknete Würfel in einem Zerkleinerer mixen / zerkleinern
  5. Kühl, trocken und dunkel lagern
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2016/02/17/low-carb-paniermehl/

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen