Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Der Mallorquinischer Mandelkuchen hat so viele Rezeptversionen wie bei uns ein Käsekuchen, deswegen gibt es DEN Mallorquinischer Mandelkuchen wohl nicht. Meine Version ist die Low carbifizierte Version.

Diese Version kommt ohne Marzipan aus und ist zudem von den Gewürzen sehr wandelbar. Er würde zum Beispiel mit Spekulatiusgewürz oder Lebkuchengewürz prima als weihnachtlicher Mandelkuchen durchgehen.

Zutaten für einen kleinen Mallorquinischen Mandelkuchen (Low Carb)
(18 cm Springform)

3 Eier, getrennt
100 Gramm Xylit*amazon_logo gemahlen zu PuderXylit
1 Vanilleschote (oder gleich 100 Gramm vanilliertes Xylit)
1 Prise Salz
125 Gramm gemahlene Mandeln
1 Messerspitze Zimt
Abrieb von 1 Orange oder Zitrone oder Limette

Auf geht es. Da die Zubereitung wirklich schnell geht, kann der Ofen gleich auf 175 Grad vorgeheizt werden, während der Teig entsteht.
Zuerst werden die Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Eischnee geschlagen.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Der Eischnee kommt bis er gebraucht wird in den Kühlschrank.
Mein vanillisiertes Xylit habe ich im Mixer zu Puderxylit verarbeitet. Ansonsten wird die Vanilleschote ausgekratzt und zu den Eigelb gegeben.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Das Puderxylit wird mit den Eigelb zu einer hellgelben Masse aufgeschlagen.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

In die Masse kommen die gemahlenen Mandeln, Zimt und der Abrieb einer Südfrucht. Bei mir war es Orangenschale.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Anschließend wird nur noch der Eischnee etappenweise untergehoben. Die Springform wird gut und großzügig eingefettet und der Teig in die Form gegeben.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Nach rund 45 Minuten Backzeit sollte der Mandelkuchen die Stäbchenprobe bestehen. Das heißt, ein in die Mitte des Kuchens gestochenes Holzstäbchen kommt sauber und ohne anhaftenden Teig wieder raus.
Ist dem so, kann der Kuchen zum Auskühlen aus dem Ofen genommen werden.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Als der Kuchen dann irgendwann mal ausgekühlt war, konnte ich ihn nach Lust und Laune dekorieren. Da ich noch ein wenig Puderxylit übrig hatte, habe ich ihn aber nur damit bestreut und mit Kakaopulver ein paar Sternchen draufdekoriert.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Niedlich, oder?

Angeschnitten sieht man, dass er schön fluffig geworden ist und nicht zu feucht, aber auch nicht staubtrocken.
Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Guten Hunger!

Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

Zutaten

  • 3 Eier, getrennt
  • 100 Gramm Xylit zu PuderXylit gemahlen
  • 1 Vanilleschote (oder gleich 100 Gramm vanilliertes Xylit)
  • 1 Prise Salz
  • 125 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 Messerspitze Zimt
  • Abrieb von 1 Orange oder Zitrone oder Limette

Zubereitung

  1. Backofen auf 175 Grad vorheizen
  2. Eier trennen
  3. Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee steif schlagen
  4. Eigelb mit Puderxylit und Vanille hellgelb aufschlagen
  5. gemahlene Mandeln, Zimt und Abrieb einer Zitrone / Limette oder Orange hinzugeben
  6. gründlich unterrühren
  7. Eischnee etappenweise unterheben
  8. Springform ausfetten
  9. Teig in die Springform geben
  10. ca. 45 Minuten bei 175 Grad backen
  11. auskühlen lassen
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2016/10/20/mallorquinischer-mandelkuchen-low-carb/

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

2 Gedanken zu „Mallorquinischer Mandelkuchen (Low Carb)

  • 21. Oktober 2016 um 17:21
    Permalink

    TOLL dieser Mandelkuchen, sehr lecker!!! Dankeschön für das tolle Rezept ???? Wieviele Kohlenhydrate hat denn der ganze Kuchen?

    Antwort
    • 21. Oktober 2016 um 19:47
      Permalink

      Hallo Simone,
      ich rechne die Nährwerte extrem selten aus, weil alleine unterschiedliche Hersteller die Mehle schon mit unterschiedlichen Nährwerten ausstatten. Aber ich denke, Du kannst von den KH von 125 g Mandeln ausgehen. Je nachdem, welchen Zuckeraustauschstoff Du benutzt, kommen nur noch die mehrwertigen Zucker hinzu (die man ja wieder abzieht)
      Liebe Grüße,
      Sabo

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen