… hab ich mal wieder verbunden.
Morgen ist bekanntlich Valentinstag. Und ich verschenke eigentlich ungern etwas. Halte aber gerne eine Kleinigkeit bereit. Und so hab ich mir gedacht: Die Kids müssen ja auch was zu essen mitnehmen. Warum also nicht kleine Pizzaherzen backen?!
IMG_7630

Meinen herkömmlichen Pizzateig hab ich dafür mit Tomatenmark eingefärbt und kneten lassen. 500 g Mehl, ca. 2 EL Tomatenmark, 1 Löffel Zucker, 1 TL Salz, 2 EL Olivenöl, 1 Tüte Hefe
IMG_7621
Den Teig hab ich in 2 Hälften geteilt, weil ich 1 Sorte Pizzabrötchen / Herzen mit Schinken, eine mit Salami machen wollte.
Ausgerollt und mit Käse und Schinken belegt. Reibekäse geht bestimmt besser, hab ich aber nicht gehabt.
IMG_7622
Von beiden Seiten ca 1/3 eingerollt
IMG_7623
Und nun ist die Form erkennbar, wenn es zusammengeklappt wird
IMG_7624
Die “Herzrolle” hab ich in handliche Stücke geschnitten und diese auf dem Blech verteilt
IMG_7625
Und dann gebacken, bis der Käse zerlaufen und die Farbe irgendwie anders war. Beziehungsweise ich mir dachte: Jetzt ist genug
IMG_7628
Die andere Hälfte Teig wollte ich eigentlich wie “Würstchen” rollen und dann in Herzform bringen…
IMG_7627
Nunja. Zwischen Wollen und Können ist meist ein Stück weg, gell?
IMG_7629
Macht nix, ist trotzdem lecker und der Wille zählt …
Somit habe ich das Angenehme des Backens mit dem Nützlichen der Valentinstatgsmitgebsel verbunden