Mascarpone selbst gemacht

Mascarpone kann man auch kaufen. Aber da ich absolut gar keinen Bock hatte, bei Mistwetter mit dem Rad wegen 500g Mascarpone und 1 Packung Löffelbiskuit einkaufen zu fahren…
Ich wollte aber Tiramisu machen. Also war wieder „selbst ist die Frau“ angesagt.
IMG_3071

Orientiert habe ich mich an dem Rezept von Pretty Pink Apron

Ich habe also 3 Packungen Sahne a 200 ml (macht dann wohl 600 ml) in einem Wasserbad aufgesetzt und erhitzt…
IMG_3043
Heute kam mir dann das Glorytec Haushaltsthermometer auch noch zur Hilfe. Das darf ich nämlich testen und hatte es bitter nötig.
IMG_3006

Wie sonst hätte ich 90 Grad abpassen sollen?
IMG_3045

Bei 90 °C wird nämlich 1 Esslöffel Zitronensaft zu der Sahne gegeben.
IMG_3044

und weiter gerührt, bis die Sahne eine Konsistenz wie Vanillesauce hat und auf dem Holzlöffel einen schönen Film macht.
IMG_3048
Klingt irgendwie komisch, aber man merkt es tatsächlich, dass die Sahne „anzieht“

Jetzt noch eine Weile stehen lassen… (15 bis 20 Minuten)
IMG_3046

Danach kommt das ganze in „Ich hab da schonmal was vorbereitet“
IMG_3047
Nämlich ein Sieb, das mit entweder einem sauberen gefalteten Geschirrtuch oder eben einer sauberen Mullwindel ausgelegt ist und auf einer Schüssel hockt.

IMG_3050-001

so!

und dann sollte man einfach vergessen, dass das zeug da rumsteht…
Wenn es ein wenig abgekühlt ist und genug Platz im Kühlschrank ist, kann man es in den Kühlschrank stellen.
IMG_3054-001

Auch wenn es von der Konsistenz immer noch nicht an Mascarpone erinnert … Keine Panik, wenn es im Kühlschrank vollständig durchgekühlt und abgetropft ist, ist es tatsächlich Mascarpone.
IMG_3060

Zwischenzeitlich hatte ich noch Löffelbiskuit gebacken
IMG_3051-001

IMG_3052-001

und dann endlich die Mascarpone-Creme für das Tiramisu gemacht
IMG_3061-001

Hach, ich freu mich drauf!
IMG_3070

Ob ich es ohne Thermometer geschafft hätte? Schwer zu sagen, ob ich die Konsistenz im Gefühl gehabt hätte. Ich hatte das Thermometer und so konnte ich mal die gefühle außen vor lassen. Danke an dieser Stelle an die Firma Gorytec für den Test!

[your-recipe-will-show-here „Homemade Mascarpone“ 9]

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

3 Gedanken zu „Mascarpone selbst gemacht

  • 19. November 2014 um 22:41
    Permalink

    Hi Sabo,

    was Du dir immer für Arbeit machst. Wahnsinn! Ich wäre nie auf so eine Idee gekommen Mascarpone selbst zu machen. Tolle Idee.

    LG Soli

    Antwort
  • 7. September 2015 um 20:26
    Permalink

    Fantastisch! Es sieht bei dir so einfach aus. Ich habe ein Weinthermometer. Ob es mit dem geht?! Muss ich unbedingt ausprobieren.
    Freundlichen Gruß
    Petra

    Antwort
    • 7. September 2015 um 20:29
      Permalink

      Da fragst Du mich was. Von Weinthermometern hab ich nun wieder keine Ahnung 🙂 So lange es bis 90 Grad geht, sollte es klappen.
      Liebe Grüße,
      Sabo

      PS – zum „einfach aussehen“ – ich dokumentiere die Fehlschläge sehr selten 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen