Ich bin über einige Rezepte gestolpert, die mich sofort angesprochen haben. Gemeint sind “Huevos Motuleños” und “Shakshuka”. Beide scheinen irgendwie sehr ähnlich, wobei die Huevos Motuleños keine Tomatensauce haben, aber mit Fleischeinlage sind. Und Shakshuka hat Tomatensauce, aber kein Fleisch. Also gibt es ein Shakshuka-Huevos-Motuleños-Crossover. So!

IMG_4978

Und eigentlich sind beides Frühstücksgerichte. Zumindest in Motul (Yucatan, Mexico) und in Israel, wo die Shakshuka herkommt. Na Mahlzeit. Zum Frühstück wär es jetzt nicht ganz meins. Aber zum Abendessen finde ich es richtig gut. Und das es Abendessen war, wurde das ganze auch nicht mit Tortillas oder Fladenbrot serviert, sondern für die Kids mit Fussili und für die Großen mit Zudeln (Zucchini-Nudeln).

IMG_4977

Die Zutaten sind recht schnell zusammen gesucht.
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g Rinderhack
1 Dose geschälte Tomaten
1 Packung passierte Tomaten
2 EL Ayvar (oder 1 gewürfelte rote Paprika und 2 EL Tomatenmark)
Salz
Pfeffer
Cumin
1 Lorbeerblatt
Worcestersauce
250 ml Brühe
Eier

Zwiebel und Knoblauch schälen.
IMG_4969

Würfeln und in Olivenöl andünsten.
IMG_4970

Das Rinderhack dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Cumin und Worcestersauce würzen und braten, bis es durch ist.
IMG_4971

Mit Tomaten, passierten Tomaten und Brühe aufgießen (ich habe keine Brühe, deswegen hab ich 1 EL atomisiertes Gemüse und 250 ml Wasser genommen).
IMG_4972

Entweder Ayvar dazu geben oder Tomatenmark und gewürfelte Paprika und das Lorbeerblatt und gut durchrühren.
IMG_4973

Deckel drauf und gut durchkochen lassen. Das Ganze darf mindestens 30 Minuten kochen, länger ist kein Problem. Eigentlich erinnert das Ganze jetzt an eine Bolognese. Also irgendwie.
Vor dem Servieren werden so viele Eier in die köchelnde Sauce geschlagen, wie am Tisch gewünscht sind. Sprich personenabhängig.
IMG_4974

Die Eier werden in der kochenden Tomatensauce pochiert. Hier hat es rund 5 Minuten gedauert. Aber da die Pfanne so groß war, war das Ei in der Mitte schon durch, die am Rand noch leicht flüssig. Da muss ich wohl noch ein wenig üben.
IMG_4975

Hui, das blubbert aber gewaltig.
IMG_4976

Ich dachte mir, ein wenig geriebener Käse würde dem Ganzen gut zu Gesicht stehen.
IMG_4977

Fertig ist das Shakshuka-Huevos-Motuleños-Crossover. Es war wirklich lecker. Die Kombination von Tomatensauce mit Ei ist mal eine andere als sonst. Kein Senfei, kein Omelette. Einfach mal was anderes aber anders lecker.
Ob es nun zwingend die Zudeln gebraucht hätte, kann ich gar nicht sagen. Sie haben das Crossover auf jeden Fall gut ergänzt.
Das Rezept steht übrigens nicht im

😉