Zweifarbige Cheesecake-Mousse

ich will gar nicht von „süßem Zahn“ und sowas reden. Eigentlich. Aber uneigentlich. Ach mensch, ja ist nunmal so. Momentan hab ich eine Phase, da könnte ich ständig süß. Vor allem abends. Meistens sorge ich tagsüber schon vor, sodass ich abends nur in den Kühlschrank greifen muss. Und dieses Mal steht zweifarbige Cheesecake-Mousse drin.
cheesecake-mousse

Wie schon so oft finde ich es toll, wenn ich nur eine Handvoll Zutaten brauche, um etwas Leckeres zu machen. Und natürlich ist es auch hier wieder so.

Für 5 mickrige oder 4 normale Portionen brauchte ich:

200 Gramm Frischkäse (zimmerwarm)
200 ml Sahne (kalt)
ca. 4 Esslöffel Vanille-Xylit *
1 bis 2 Esslöffel Kakao
1 Prise Salz

Vanille-Xylit kann man sich entweder kaufen, oder selber machen. Ich bevorzuge selber machen.
IMG_5625
Dafür hab ich mal 1 Tasse Xylit fein gemahlen und immer mal den Rest einer ausgekratzten Vanilleschote * in die Dose geworfen.

So – die Packung kalte Sahne hab ich zusammen mit 2,5 EL VanilleXylit steif geschlagen.
IMG_5626

Und dann den zimmerwarmen Frischkäse einrühren lassen. Wenn sich der Frischkäse einigermaßen verteilt hat, lässt sich die Rührgeschwindigkeit wieder erhöhen, sodass die ehemals steif geschlagene Sahne nicht in sich zusammen fällt.
IMG_5627

Von der Vanille-Cheesecake-Mousse hab ich mir was in einen Spritzbeutel umgefüllt. Gut und gerne ein Drittel der Masse. Vorher habe ich gekostet, ob es mir süß genug ist. Mir reicht es. Aber ich denke, das muss jeder selber für sich entscheiden.
Dem Rest der Masse habe ich knapp 1,5 Esslöffel Kakao und noch einmal 1,5 Esslöffel Xylit gegönnt. Bekanntermaßen ist Kakao für sich ja recht bitter. Noch einmal richtig durchrühren lassen.
IMG_5628

Da es nur ein familieninternes Alltagsdessert sein soll, halte ich es für nicht sonderlich notwendig, die Kakao-Schicht besonders hübsch in die Gläser zu drapieren. Da reicht es, wenn die Vanilleschicht ein wenig nett daherkommt.
IMG_5629

Am liebsten hätte ich ja alles in 2 Latte Macchiato-Gläser gefüllt und niemandem verraten, dass da was Leckeres im Kühlschrank steht. Aber neeeeeeee, ich musste ja wieder an alle denken.
IMG_5631

Das nächste Mal mach ich das für mich ganz alleine! Und hinterher wäre mir bestimmt schlecht. Und nu? Nu schmeckt die zweifarbige Cheesecake-Mousse am besten gut durchgekühlt. Also ab in den Kühlschrank und dort stehen lassen. Aber nicht drin vergessen!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen