Sabos herzhafte Scones (Low Carb)

Süße Scones hatte ich ja schon. Da die Erdbeerzeit jetzt aber vorbei ist und ich ja auch gerne mal was herzhaftes mag, wollte ich mal eine herzhafte Variante der Scones. Man könnte sie auch herzhafte Bisquits nennen. Aber herzhafte Scones klingt doch auch gut, oder?

Dieses Mal hab ich das Rezept tatsächlich auch wieder komplett alleine verzapft, weil ich nichts passendes gefunden habe. Entweder waren mir die Mengen zu viel oder es war mir von dem einen Mehl zu viel drin oder von dem anderen. Außerdem waren in keinem die herzhaften Sachen, die ich haben wollte.

Herzhafte Scones (Low Carb)

So, weißte Bescheid, Schätzelein!

Ich hab mal meine Zutaten gecheckt und folgende für 4 mittelgroße oder 2 große Scones aus dem Schrank gefischt:

15 Gramm gemahlene Mandeln
15 Gramm gemahlene Leinsamen
15 Gramm neutrales Eiweißpulver*
15 Gramm Kokosmehl *
1 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Xanthan Gum * optional
25 Gramm Butter
ca. 50 ml Milch (kann variieren)
1 Ei
20 Gramm geriebener Gouda (oder anderer Käse)
Krümelschinken (gewürfelter Katenschinken)
Kürbiskerne
Rosmarin
extra Käse für obendrauf

Tja, was soll ich zu den trockenen Zutaten sagen?
Herzhafte Scones (Low Carb)

Alle vermischen, gell! Das Xanthan ist wirklich optional. Es gibt den Scones etwas mehr Stabilität und bindet. Kann aber auch weggelassen werden, dann bröseln die Scones vielleicht etwas eher.
Jetzt kamen noch Krümelschinken, geriebener Käse und Kürbiskerne dazu.
Herzhafte Scones (Low Carb)

Ich habe 25 Gramm Butter erst einmal in 25 ml Milch geschmolzen. Weil ich nicht wusste, wie viel Flüssigkeit ich brauchen würde. In der Butter-Milch-Mischung habe ich noch das Ei verquirlt und dann alles zu meinen Zutaten gegeben. Die Flüssigkeit hat nicht gereicht, sodass ich noch 25 ml Milch nachgeben musste. Das kann aber auch weniger oder mehr sein. In diesem Fall kommt es ganz auf das verwendete Eiweißpulver und Kokosmehl an.
Herzhafte Scones (Low Carb)

Den Teig habe ich ca. 1 cm hoch auf Backpapier gestrichen und in vier Teile geteilt.
Herzhafte Scones (Low Carb)

Darauf kamen noch frischer Rosmarin
Herzhafte Scones (Low Carb)

und extra Käse.
Herzhafte Scones (Low Carb)

Gebacken habe ich die Scones bei 180 Grad fast 30 Minuten im Mini-Backofen.
Die Backzeit kann auch nach Ofen und Dicke der Scones variieren. Sie sollten oben gut gebräunt sein und an der Unterseite auch leicht gebräunt.

Herzhafte Scones (Low Carb)

Zum Auskühlen kamen die Scones wieder auf das Gitter.
Herzhafte Scones (Low Carb)

Natürlich wollte ich sehen, ob und wenn ja wie fluffig sie geworden sind.
Herzhafte Scones (Low Carb)

Genau so hab ich mir das vorgestellt. Noch etwas Butter drauf und haps – weginhaliert!
Herzhafte Scones (Low Carb)

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen