In der Adventszeit sind Spekulatius der Renner – warum nicht mal als Spekulatius-Trüffel? Da es ja inzwischen seit einigen Wochen schon weihnachtliche Gewürze und weihnachtliches Gebäck gibt, dachte ich mir, dass ich auch mal langsam anfange damit zu arbeiten. Womit? Mit Spekulatiusgewürz. Weil ich Spekulatius noch mehr mag als Lebkuchen. Da mir aber so gar nicht nach backen war, gibt es Spekulatius-Trüffel. Ganz einfache Kiste.

Ich habe eine ganze Weile überlegt, was ich als Grundlage nehmen könnte und bin dann zu dem Entschluss gekommen, das Innenleben mit Keksteig (Cookie Dough) zu füllen. Das passt meiner Meinung nach am besten zusammen. Oder etwa nicht?

Für 16 Spekulatius-Trüffel

(oder weniger, oder mehr – je nach Größe) werden folgende Zutaten benötigt:

2 Esslöffel zimmerwarme Butter
2 Esslöffel zimmerwarmer Frischkäse
2 Esslöffel gemahlene Mandeln (oder Mandelmehl*)
2 Esslöffel Kokosmehl *
2 Esslöffel Xylit / Xylitol * (eventuell 1 EL davon als VanilleXylit)
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel Spekulatius Gewürzmischung * (oder nach Geschmack)

ca. 100 Gramm konforme Schokolade
1 Teelöffel Kokosöl * oder Butter

Wer richtig aufgepasst hat, erkennt die Zutaten für die Cookie-Dough-Balls / Keksteigbällchen.

Und genau so wird das Innenleben der Trüffel auch erst einmal hergestellt.
Butter und Frischkäse habe ich kurz in der Mikrowelle erwärmt (kann man aber auch ganz normal draußen stehen lassen bis beides zimmerwarm ist)
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Nachdem ich die beiden Teile zusammen gerührt hatte, habe ich 1/2 Teelöffel Spekulatiusgewürz dazu gegeben
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

und verrührt.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Die übrigen Zutaten hatte ich in meiner Kaffeemühle (hab ich mir extra zugelegt, jawoll) vermischt und so gleich das Xylit pulverisiert.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Alles mit dem Butter-Frischkäse-Gemisch verrührt.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Und den Teig in ein wenig Frischhaltefolie zur Wurst gerollt. Die Teigwurst durfte eine halbe Stunde in den Kühlschrank, damit sich die Bällchen besser formen lassen.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Ich konnte aus meiner Teigmenge 16 etwa haselnussgroße (Haselnuss mit Schale) Keksteigbällchen formen.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Die kamen ihrerseits jetzt ca. 15 Minuten in den Tiefkühler. So verformen sie sich anschließend beim in-Schokolade-tauchen nicht und außerdem erstarrt die Schokolade schneller.
Die Schokolade habe ich zusammen mit dem Kokosöl geschmolzen und auf Körpertemperatur abkühlen lassen.
Anschließend wurden die Bällchen darin gebadet und mit dem Rest aus dem Schokobecher (ich hab die Schokolade im Joghurtbecher geschmolzen – so konnte ich die Bällchen besser tauchen) habe ich noch ein paar lustige Streifen über die Trüffel gezogen.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Die (fast) fertigen Trüffel kommen jetzt wieder in den Kühlschrank bis die Schokolade fest ist. Natürlich müssen sie für den hausgebrauch nicht so rumdekoriert werden. Aber manredet ja immer von dem verfressenen Auge. Das hat auch dieses Mal mitessen dürfen.
Um zu zeigen, wie sie so innen aussehen, habe ich mich nicht lumpen lassen, einen operativen Eingriff an einem Spekulatius-Trüffel vorzunehmen.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Lagern solltet ihr die Spekulatius-trüffel im Kühlschrank. Denn durch die Zugabe von Butter und Frischkäse sind sie nicht unbedingt für normale raumtemperatur über einen längeren zeitraum geeignet. Sofern sie einen längeren Zeitraum überhaupt überstehen würden.
Die Höchstverweildauer im Kühlschrank kann ich nicht angeben. Aber ich würde auf drei bis vier Tage tippen.
Spekulatius-Trüffel (Low Carb)

Guten Hunger. Natürlich lässt sich das Spekulatiusgewürz auch gegen Lebkuchengewürz austauschen. Oder gegen ein ätherisches Öl wie Orangenöl oder Zitronenöl. Und schon gibt es immer wieder neue Geschmacksrichtungen.