SO, nun ist es soweit. Ich hab die Tefal Actifry Smart XL zu Hause und muss natürlich einen ersten Testlauf durchführen. Geht ja gar nicht anders. Dafür hab ich meinen letzten Kohlrabi geopfert und sie endlich auch einmal ausprobiert. Die vielgerühmten Kohlrabipommes.

Ich hatte das Glück, einer der 50 ausgewählten Tester für die Tefal ActiFry Smart XL * zu sein.
Da wahrscheinlich (fast) alle als erstes Pommes klöppeln, überlasse ich ihnen gerne das Feld und entscheide mich für Kohlrabipommes. Die wollte ich eh schon lange mal ausprobiert haben. Auch auf die Gefahr hin, dass sie schmecken, wie Kohlrabi als Ofengemüse zubereitet 😉

Was brauch ich also?

Die Heißluftfritteuse
1 Kohlrabi
Gewürze
1 EL Öl

Ist ja nicht viel, oder?
Den Kohlrabi hab ich geschält und in Stifte geschnitten. So, wie es sein soll.
Tefal Actifry Smart XL - Kohlrabipommes als Erstversuch

Guck mal, die Fritteuse redet mit meinem Handy:
Tefal Actifry Smart XL - Kohlrabipommes als Erstversuch
(Sabo Du Ferkel, das Display – … Moment, das hab ich doch heute vormittag erst geputzt… hm… )
In der fritteuseneigenen App habe ich keine Kohlrabipommes gefunden. In den einschlägigen Kohlrabipommes-Rezepten wird im Backofen gegart. Was nun, sprach Zeus?
Ich hab also die Kohlrabistifte samt 1 EL Sesamöl (dachte mir, das könnte ganz lecker werden) in die Fritte geschüttet.
Tefal Actifry Smart XL - Kohlrabipommes als Erstversuch

Und die Uhr einfach mal auf 25 Minuten gestellt. In der Annahme, dass ich das Programm bestimmt vorher beenden kann. Mit der Annahme lag ich auch richtig.
Nach 15 Minuten waren die Pommes nämlich gebräunt und der Kohlrabi gar.
Tefal Actifry Smart XL - Kohlrabipommes als Erstversuch

Ich hab noch ein paar Kräuter und Salz drüber gegeben, die Fritteuse noch einmal zwei Umläufe zum Durchrühren machen lassen und dann durften die Teile schon auf meinen Teller wandern.
Tefal Actifry Smart XL - Kohlrabipommes als Erstversuch

Nochmal schnell gucken – ja, der Kohlrabi ist durch.
Tefal Actifry Smart XL - Kohlrabipommes als Erstversuch

So. Erstlingswerk geglückt. Ich lebe noch, die Fritteuse auch. Keine Verluste zu verzeichnen.
Und der Geschmackstest?
Was soll ich sagen. Sie schmecken so, wie ich es erwartet habe. Wie Kohlrabi-Ofengemüse. Wie sollte es auch anders sein? Aus einem Kohlrabi lässt sich nunmal keine Kartoffel machen. Und die “Pommes” können nicht knackig werden, weil den Kohlrabi schlichtweg die Stärke fehlt, die eine Kartoffel hat. Aber sie sind lecker und als Sättigungsbeilage durchaus geeignet.
Mit 1550 Watt hat die Actifry natürlich deutlich mehr Bumms als mein Herd. Aber ehe der auf die erforderliche Temperatur vorgeheizt wäre …
Ich denke, der Stromverbrauch nimmt sich nix.

Ein ausführlicher Test zum Gerät folgt natürlich noch. Das ist ja nun lediglich mein Ersteindruck.

Tefal Actifry Smart XL