Kräuterkohlrabi

Kohlrabi ist nicht jedermanns Sache, das ist mir schon klar. Aber ich mag ihn. Und zum Glück bin ich nicht die Einzige in der Familie. Obwohl ich das Gefühl habe, ich wäre die Einzige, die ihn auch gerne roh ist. Nun, jetzt kam er halt gekocht auf den Tisch.
IMG_6530

Und da ich als Iglo-Botschafter mit schönen gefrorenen Kräutern versorgt wurde, war es auch einfach, dem sonst sehr blass und tot wirkenden Gericht: „Kohlrabigemüse mit Kartoffeln“ ein wenig Leben einzuhauchen.
Also hab ich mir die Kohlrabi geschnappt, geschält und in handliche Stücke geschnitten. Nein, mundgerecht muss es ja heißen.
IMG_6532
Little Crocky stand noch in der Küche rum, weil ich noch keinen Platz für ihn gefunden hatte. Also durfte er den Kohlrabi garen.
Zu den 4 zerlegten Kohlrabi – tja, wie heißt das jetzt? Köpfe oder Knollen? Keine Ahnung, zu den Stücken eben, kam noch ausgelassener Schinkenspeck.
Außerdem hab ich ganz klassisch eine Mehlschwitze gemacht, in der das Gemüse garen sollte. Da hab ich schon ein paar Iglo-Gartenkräuter eingerührt.
IMG_6531
Gewürzt nach Gusto mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker – was eben für mich zu Kohlrabi gehört.
Alles zusammen in Little Crocky gekippt, einmal kurz durchgerührt
IMG_6533
Und dann durfte alle 5 Stunden garen, allerdings auf LOW. So war der Kohlrabi noch bissfest, aber nicht mehr roh. Erstaunlicherweise hatte sich die absichtlich dicker angerührte Sauce dermaßen verflüssigt, dass sie eben eine ziemlich flüssige war. War dann aber auch egal.
IMG_6534

Zum Servieren wurden noch einmal ein paar Kräuter drübergestreut und schon ging es fast als farbenfrohes Abendessen durch 😉
IMG_6550

Tja, manchmal braucht es nicht viel, um die Meute satt zu bekommen.
iglo_Botschafter_2012

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

6 Gedanken zu „Kräuterkohlrabi

  • 3. Oktober 2013 um 23:47
    Permalink

    Ich hatte ja irgendwie gehofft, dass da was übrigbleibt – aber nee, die haben sogar die Kartoffeln bis auf den letzten Krümel weggefuttert 🙁

    Antwort
  • 4. Oktober 2013 um 00:56
    Permalink

    Sorry 🙁

    Antwort
  • 4. Oktober 2013 um 08:15
    Permalink

    ach Sabolein 😀 ich weiß, warum dich die Firmen so lieben. Deine Testberichte sind keine Test-Berichte, sondern immer ein Schmunzler, so würde ich es mir auch wünschen, und hätte ich ein Produkt, bekämst DU es immer zuallererst, zum Testen! 🙂
    Knutschaaaaaaaaa :* und danke, aber ich wollte von dem Gericht nicht kosten! Kohlrabi… bin ich ein Hase? 🙂

    Antwort
    • 4. Oktober 2013 um 11:35
      Permalink

      Los, bau schnell eine Firma auf, heirate in eine ein oder sonstwas. Ich schreibe Dir alle Testberichte, die Du möchtest!
      Knutsch!
      PS – nein, Du musst keinen Kohlrabi 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen