Ente aus dem Smoker

eins vorweg: ich mag Ente normalerweise nicht. So überhaupt nicht. Ich weiß auch nicht, was alle Welt daran findet. Bis jetzt. Denn aus dem Smoker hat sie mir tatsächlich das erste Mal richtig gut geschmeckt.
Ente aus dem Smoker / smoked duck

Beim Chinamann schmeckt Ente auch toll. Weil sie da nicht diese mega Fettschicht unter der Haut hat. Das muss doch irgendwie auch gehen, dass ich mir so nen Vogel schmackhaft machen kann.
Für die Ente musste eine 2,8 kg schwere TK-Ente dran glauben. Die durfte erst einmal in Ruhe auftauen, wurde von dem in ihr steckenden Hals und Herz befreit (Das Herz fand der Kater toll, dem Hals konnte er nichts abgewinnen) und dann hab ich sie gewaschen, abgetrocknet und eingerieben.
Dafür hab ich nur Salz, Knoblauchpulver und Pfeffer (in etwa zu gleichen Teilen) vermischt.
IMG_5201

Damit durfte sie schlafen gehen. Über Nacht im Kühlschrank. ich muss nicht sagen was passierte, als ich die Kühlschranktür aufgemacht hab, oder? Mir hat jemand die volle Knoblauchfaust mitten ins Gesicht gehauen.
Nun sollte der Vogel ja mehrere Stunden auf dem Smoker verbringen. In der Annahme, dass ihm da wohlig warm wird, dachte ich mir, gegen eine Füllung ist nichts einzuwenden.
Also gab es 2 Äpfel und eine Zwiebel.
IMG_5202

Zack, rin in das Tier, wie bei einem Zäpfchen.
IMG_5203

Damit die Ente sich nicht überlegt, dass es von Vorteil wäre, die Flucht zu ergreifen, hab ich es gefesselt und geknebelt.
IMG_5205

Und damit sie nicht auf die Idee kommt, lautstark um Hilfe zu brüllen, habe ich ihr auch noch den Hals zugetackert.
IMG_5204

Ich präsentiere: Die Bondage-Ente!
IMG_5206

War wohl eine gute Idee mit der Fesselei. Irgendwie schien sie jede Möglichkeit zur Flucht zu suchen.
IMG_5207

Der Smoker lief die ganze Zeit auf Temperaturen zwischen 100 und 115 Grad.
Nach 3 Stunden und ein paar Buchenspänen schonmal ein erstes Auge voll nehmen:
IMG_5227

Wenn das so weiter geht, kann es nur gut werden!
Nach 6 Stunden (es hätten aber auch 5 bis 5,5 gereicht, denke ich) sah sie echt vielversprechend aus.
IMG_5228

Sie ist also nicht geflüchtet.
IMG_5229

Hübsche Beine hatte das Tier mal.
IMG_5230

Und der Rauchring ist auch nicht zu übersehen.
IMG_5238

Dazu gab es dänischen Gurkensalat und Bärlauchbutter.
IMG_5232

Ganz ehrlich: es wird nie mein Lieblings-Geflügel werden. Aber der Zeitaufwand im Smoker hat sich definitiv gelohnt.
Unter dem Tier stand übrigens eine Auflaufform, die das ganze Fett aufgefangen hat. Brrr. Das war viel. Und ich hatte das erste Mal eine Ente, die mir geschmeckt hat. Keine labberige Haut, kein irgendwie komisches Weihnachtsgewürz, kein zäher, pupstrockner Vogel. Nee, eine leckere Ente.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Ente aus dem Smoker

  • 19. April 2015 um 22:26
    Permalink

    Mein lieber Scholli. Da wird geschlemmt wie an Weihnachten. Nicht schlecht und sieht Hammer aus.
    Gute Nacht Betti

    Antwort
  • 19. April 2015 um 22:28
    Permalink

    Weihnachten gab es ja auch nur Sushi 🙂 Das muss nachgeholt werden *kicher*

    Schlaf schön!

    Antwort
  • 14. März 2017 um 18:26
    Permalink

    So amüsiert habe ich mich schon lange nicht mehr beim Lesen eines Rezeptes!!!
    Danke!
    Das muss ich ausprobieren!

    Antwort
    • 14. März 2017 um 19:00
      Permalink

      Vielen Dank für das Kompliment, Werner 🙂 Und viel Spaß beim Smoken.
      LG, Sabo

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen