Sloppy Joes Style gefüllte Kohlrabi

Zugegeben es müssen nicht unbedingt Kohlrabi sein, aber die Sauce an sich ist schon der Knaller. Sie schmeckt ein wenig wie eine Mischung aus Bolognese-Sauce und Burger. Ich find sie toll. Und sie ist vielseitig. Wenn ich mir nicht erst so spät überlegt hätte, dass es diese Sauce geben soll, dann wäre sie ein Fall für den Crocky geworden. Aber was nicht ist, ist nicht. Und in dem Fall fehlte die nötige Zeit.
IMG_5539

Da ich dieses Mal Sloppy Joes für die Kids als Nudelsauce nehmen wollte und unsere Kohlrabi füllen wollte, habe ich sie dünnflüssiger gemacht. Um zum Beispiel ein Sloppy Joes Sandwich / Slider zu machen, braucht man deutlich weniger Flüssigkeit. Jetzt aber mal Butter bei die Fische und raus mit der Sprache, wie das Gebräu entstand.

Die Zutaten:
500 g Rindermett
2 große Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
500 ml Brühe
1 Dose geschälte Tomaten
1 Packung passierte Tomaten
Senf
Salz
Cumin (Kreuzkümmel)
Balsamico
Xylit (oder Zucker)
Liquid Smoke *
Worcestersauce *

Zuerst hab ich nur die Zwiebeln geschält, halbiert und bei etwas mehr als mittlerer Hitze in die Pfanne gegeben.
IMG_5531

Als sie glasig waren, habe ich Brühe aufgefüllt, einkochen lassen, wieder Brühe aufgefüllt (jeweils nur einen „Schwapp“) und ein bis zwei Esslöffel Balsamico bis die Zwiebeln karamelisiert waren.
IMG_5533
Zwiebeln karamellisieren alleine, die benötigen keinen zusätzlichen Zucker. Die Inhaltsstoffe der Zwiebel werden durch Zugabe von Wärme umgewandelt. Ich bin kein Chemiker und kann es nicht hundert prozentig erklären. Aber Zwiebeln, die man zu lange in der Pfanne lässt, verbrennen und werden bitter, weil der zwiebeleigene Zucker verbrennt.

So. Weiter im Text. Die Zwiebeln kommen erst einmal raus aus der Pfanne. Denn darin wird jetzt das Rinderhack angebraten und mit Salz, Pfeffer, Worcestersauce, Senf und Cumin gewürzt und durchgebraten bis es krümelig war. Die Zwiebeln wieder rein und die Paprika dazu.
IMG_5534

Mit Dosentomaten und passierten Tomaten aufgefüllt, etwas Xylit (oder Zucker für die nicht LC-Variante) und Liquid Smoke für das Raucharoma (Räuchersalz geht auch) und noch ein wenig Balsamico für den säuerlichen Touch dazu.
IMG_5535

Und dann durfte die Sauce einkochen. Ich hatte noch den Rest der Brühe reingehauen. Ich stell doch keine 150 ml wieder in den Kühlschrank. Das Einkochen dauerte bestimmt eine Stunde. Deswegen hätte ich im Normalfall den Crocky genommen. Aber nunja. Man kann ja nicht alles haben.

In der Zwischenzeit hab ich den großen Kohlrabi (oder zwei kleinere) geschält, ausgehölt und bissfest gekocht.
IMG_5536

Mit der Sauce gefüllt,
IMG_5537

Käse drüber.
IMG_5538

Da die Sauce noch heiß war, der Kohlrabi auch noch warm war, brauchte ich den Ofen nur ein paar Minuten lang um den Käse zum Blubbern zu bewegen.
IMG_5541

Lecker war es.

*affiliatelink

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen