Panna Cotta ist so schön vielseitig. Man kann (fast) jeden Geschmack darin verarbeiten. Und da mir momentan sehr nach so dünnen Schokotäfelchen mit Minzfüllung wäre …
Es musste also etwas her, was ein Schokoladen-Minz-Erlebnis macht. Tja. So kam ich auf die Minz Panna Cotta. Mit Schokosauce. Und in Low Carb. So!

Kennt Ihr das, wenn man die ganze Zeit einem bestimmten Geschmack hinterher jagt und es schon fast schmecken kann?

Für die Mint Panna Cotta

( vier bis sechs Portionen, je nach Gläsergröße) brauchte ich:

200 ml Milch
200 ml Sahne
50 Gramm Xylit / Xylitol *
5 Gramm gemahlene Gelatine (entspricht etwas mehr als 1/2 Packung gemahlener Gelatine)
1 Prise Salz
etwas grüne Lebensmittelfarbe
5 bis 10 Tropfen Minzöl*

Für die Schokosauce:

1 Tasse Wasser (250 ml)
2/3 Tassen (80 Gramm) Kakao (schwach entölt)
1/2 Tasse (ca. 110 Gramm) Xylit / Xylitol *
1 Prise Salz
1 TL Vanille Xucker (selbst gemacht oder gekauft)

also – auf ans Werk.

Was zuerst gemacht wird ist eigentlich gehuppt wie hin und hergesprungen weil beide Anteile Zeit zum Auskühlen brauchen.
Ich fange mit der Panna Cotta an damit sie definitiv fest ist, wenn die Schokosauce kalt ist.

Von den 200 ml Milch werden 100 ml abgenommen und mit der Gelatine in einen Topf gegeben. Auf mittlerer Hitze wird die Gelatine jetzt im Topf aufgelöst. Die Milch soll nur warm werden und nicht kochen!
Mint Panna Cotta (Low Carb)

In der Zwischenzeit werden die restlichen 100 ml Milch mit Sahne, Xylit, einer Prise Salz, Lebensmittelfarbe und Pfefferminzöl vermischt.
Wenn die Gelatine aufgelöst ist, wird die Sahne-Xylit-Grün-Pfefferminz-Mischung dazu gegeben und so lange gerührt, bis das Xylit sich aufgelöst hat.
Mint Panna Cotta (Low Carb)

 

Ich weiß auch nicht warum Pfefferminze immer mit grün assoziiert wird 🙂

Die noch flüssige Panna Cotta habe ich in Gläser gefüllt.
Da ich heute aber Spieltrieb hatte, habe ich die Gläser in einer Muffinform gekippt angeordnet.
Mint Panna Cotta (Low Carb)

So komme ich auf 6 Gläser mit schiefer Füllung. Das Problem ist dann nur, die Form unfallfrei in den Kühlschrank zu bekommen.
Mint Panna Cotta (Low Carb)
Aber es geht. Schließlich lassen sich die Gläser nicht wieder putzen wenn man geschwabbert hat.

Im Kühlschrank muss die Panna Cotta mehrere Stunden durchkühlen bis sie fest ist. Soll das Dessert also zum Abendessen sein, ist es am besten, wenn es am Vormittag fertig gemacht wird. Am Abend vorher geht natürlich auch.

Deswegen konnte ich mich in völliger Ruhe der Schokosauce widmen.

Dafür habe ich alle Zutaten in meinen (inzwischen wieder abgewaschenen) Topf gegeben.
Mint Panna Cotta (Low Carb)

So lange rühren bis der Kakao sich vollständig mit dem Wasser vermischt hat und dann anschalten.
Mint Panna Cotta (Low Carb)

Wenn die Sauce kocht bitte die Temperatur runterdrehen und noch gut drei bis fünf Minuten blubbern lassen. Wenn die Sauce Glanz bekommen hat, dann kann sie vom Herd.
Mint Panna Cotta (Low Carb)

Jetzt kann sie abgefüllt werden und auskühlen. Bitte noch nicht zuschrauben, weil sich sonst Kondenswasser bildet und das ist bäh!
Mint Panna Cotta (Low Carb)

Wenn die Panna Cotta endlich fest genug ist, kann ich endlich die Sauce auffüllen. Noch ein paar Schokoraspeln dazu und der Deko halber noch etwas frische Minze…
Mint Panna Cotta (Low Carb)

Ganz schön lecker geworden und entspricht tatsächlich dem Geschmack, den ich erreichen wollte.

Merken