Pfannenpizza (Low Carb / Keto)

Ich will eine Low Carb Pfannenpizza schon so lange machen. Das high carbe Vorbild, die Deep Dish Pan Pizza gibt es ja schon länger auf dem Blog (und öfter bei uns). Jetzt also die sabofizierte low carbifizierte kleine Version.

Ich hab mir endliche ein Eisenpfannen-Setamazon_logo zugelegt und die natürlich auch ordnungsgemäß eingebrannt. Gefolgt bin ich beim Einbrennen der Anleitung von den Pfannenhelden, die find ich nämlich am besten und es macht nicht ganz so viel Rauch und Gestank wie andere Anleitungen.

Das ist jetzt aber nur etwas Geplänkel am Rand…

Pfannenpizza (Low Carb / Keto)

für eine 20er Pfanne / 1 – 2 Personen

Teig:
125 Gramm Mozzarella
1 Ei
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Xanthanamazon_logo (optional)
35 Gramm Frischkäse (Vollfettstufe)
50 Gramm Butter (geschmolzen)
30 Gramm Kartoffelfasernamazon_logo
20 Gramm Goldleinmehlamazon_logo
Salz nach Bedarf(bei mir 1/2 Teelöffel)
Hefe (ein wenig für den Geschmack)

Belag:
Käse für den Käserand
Käse nach Geschmack, Wahl und Wunsch
Belag nach Wahl (Pilze, Schinken, Zwiebeln, Paprika etc)
Pizzasauce (schnelle Variante: 1 EL Tomatenmark, 2 EL konformer Ketchup, italienische Kräuter, etwas Wasser)
Olivenöl

Sodele. Auf geht es mit den Grundzutaten für den Teig.

Bei der Herstellung des Teiges bin ich wieder dem Tipp von Betti gefolgt, alles mit dem Pürrierstab zu zerhäckseln. Allerdings habe ich zuerst den Mozzarella, Frischkäse, Ei und geschmolzene Butter püriert.

Die trockenen Zutaten wie üblich abgewogen,

und gründlich verrührt, damit ich nicht irgendwo Klumpen habe.

Die trockenen Zutaten konnte ich jetzt mit dem Mozzarella-Mix verkneten.

Damit die Kartoffelfasern und das Leinmehl Zeit genug zum Quellen haben, habe ich den Teigklumpen einfach rund 10 Minuten liegen lassen. Anschließend zwischen frischhaltefolie ausgerollt,

bis er größer als die Pfanne war (Pfannendurchmesser in meinem Fall 20 cm, Teigdurchmesser geschätzt 23 cm.)

In die Pfanne kommt etwas Olivenöl (rund 1 – 2 Esslöffel) – warum, dazu nachher etwas mehr. Anschließend wird der Teig in die Pfanne bugsiert.

Für den Käserand reichte mir eine Scheibe Butterkäse, die ich in schmale Streifen geschnitten habe und etwas unterhalb des Pfannenrandes auf dem Teig leicht angedrückt.

Da der Teig nur mäßig flexibel ist, habe ich ihn vorsichtig umgeklappt, festgedrückt und nochmal etwas nachgeformt.

Die Low Carb Pfannenpizza ist verkehrt herum. Das heißt, dass nicht mit der Pizzasauce, sondern mit Käse angefangen wird.

Auf den Käse kommt der normale Belag (bei mir waren es Pilze, Schinken, Frühlingszwiebeln). Beim Belag solltet ihr darauf achten, dass die Zutaten im Ofen nicht zu viel Flüssigkeit abgeben, sonst wird die Pizza matschig und das ist nicht das, was gewollt ist.

Auf dem Belag wird die Pizzasauce verteilt. Ich habe für die Sauce nur schnell etwas Ketchup (der Light-Ketchup vom Lidl ist konform), Tomatenmark, italienische Kräuter und etwas Wasser verrührt. Dann fielen mir noch ein paar kleine bunte Tomaten in die Hände, die ich verteilt habe, bevor der Käse als Abschluss auf die Pfannenpizza kam.

Jetzt kommt des Rätsels Lösung, was es mit dem Olivenöl auf sich hat.

Ich habe die Pfanne bevor sie in den Ofen kam auf die Platte gestellt, bis das Olivenöl an der Seite blubbernd zu sehen war. So wird der Boden untendrunter etwas knusprig.

Dass ich den Ofen zwischenzeitlich auf 220 Grad aufgeheizt hatte, sollte ich vielleicht auch noch verraten. Dort durfte die Pizza backen, bis sie goldbraun war und der Käse leicht blubberte. Bei mir hat das Ganze rund 25 Minuten gedauert.

Die Backzeit ist aber abhängig von der Menge an Belag, der Dicke des Teiges etc. Also rechnet mit 20 bis 30 Minuten Backzeit.

Lecker!

Es ist kein wirklich superknuspriger Pizzaboden, sondern eher etwas weicher. Aber es ist halt auch kein Hefeteig.

Geschmacklich ist die Pfannenpizza zumindest der Knaller. Sogar der Teilzeit-Low-carbe Ehemann fand nur lobende Worte und wollte mir doch glatt noch ein Viertel von meinem Anteil streitig machen.

 

Pfannenpizza (Low Carb / Keto)

Pfannenpizza (Low Carb / Keto)

Zutaten

    Teig:
  • 125 Gramm Mozzarella
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Xanthanamazon_logo (optional)
  • 35 Gramm Frischkäse (Vollfettstufe)
  • 50 Gramm Butter (geschmolzen)
  • 30 Gramm Kartoffelfasernamazon_logo
  • 20 Gramm Goldleinmehlamazon_logo
  • Salz nach Bedarf(bei mir 1/2 Teelöffel)
  • Hefe (ein wenig für den Geschmack)
    Belag:
  • Käse für den Käserand
  • Käse nach Geschmack, Wahl und Wunsch
  • Belag nach Wahl (Pilze, Schinken, Zwiebeln, Paprika etc)
  • Pizzasauce (schnelle Variante: 1 EL Tomatenmark, 2 EL konformer Ketchup, italienische Kräuter, etwas Wasser)
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Ofen auf 220 Grad vorheizen
  2. Trockene Zutaten abwiegen und gut vermischen
  3. Mozzarella mit Ei, Frischkäse und gescjmolzener Butter pürieren
  4. trockene Zutaten mit dem Mozzarella-Mix vermischen
  5. Teig ca. 10 Minuten quellen lassen
  6. Teig zwischen frischhaltefolie ca. 2-3 cm größer als der Pfannendurchmesser ausrollen
  7. Olivenöl in die Pfanne geben
  8. Teig in die Pfanne geben
  9. Käse für den Käserand schneiden und etwas unterhalb des Pfannenrandes leicht am Teig festdrücken
  10. Teig über den Käse klappen und festdrücken, ggf. nachformen
  11. Pizza belegen
  12. Zuerst Käse auf den Bden geben
  13. anschließend Gemüse und anderen Belag dazugeben
  14. den Abschluss bildet die Pizzasauce und noch einmal Käse
  15. Pizza bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2017/09/23/pfannenpizza-low-carb-keto/

{lang: 'de'}
sabolein
Folge mir

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.
sabolein
Folge mir

Letzte Artikel von sabolein (Alle anzeigen)

sabolein

Schön, dass Du hier bist. Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen. Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude. Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs. Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close