Man wird ja noch mal träumen dürfen

… und Frau darf das auch. Zugegebenerweise gibt es kleine und große Träume, realistische und unrealistische. Und es gibt die, die man sich erfüllen kann.

Ich backe ja inzwischen seit einigen Jahren recht gerne und bin für neue Formen immer offen. So hätte ich zum Beispiel nie gedacht, dass mir Silikonbackformen jemals Spaß machen würden.
Inzwischen sind sie aus meiner Küche gar nicht mehr wegzudenken. Ich finde es einfach unheimlich praktisch, dass ich vorher nichts einfetten muss und auch die Reinigung sich verhältnismäßig einfach gestaltet.
Habt ihr schonmal beim Muffins backen die Papierförmchen vergessen? Jippieh! Da kann richtig Freude aufkommen, wenn man zum Beispiel die Double Chocolate Muffins aus der Form befreien will und dann feststellt, dass die Hälfte der Muffins noch in der Form klebt. Nicht nur, dass es schade um die verbliebenen Muffinreste ist, sondern auch die Putzerei hinterher nervt extrem.

Oder auch die ganzen niedlichen kleinen Low Carb Brötchen, wie die Kartoffelfaser-Brötchen, die ich gerne in Mini-Brotform in Silikon-Formen backe. Da wüsste ich jetzt gar nicht, ob es davon auch herkömmliche Formen aus Metall gibt.
So wird der Teig einfach eingefüllt,

und am Ende kommen niedliche Brötchen bei raus.

und warum wird man jetzt noch träumen dürfen?

Weil ich beim Stöbern auf Die moderne Hausfrau plötzlich über 3-D-Backformen gestolpert bin.
Diese 3D-Backform Speiche find ich ja besonders witzig. Bei mir geisterten zwar nicht zwingend goldene und silberne Küchlein vor dem Auge rum

3D-Backform Speiche / Bildquelle: Die moderne Hausfrau

sondern eher Brötchen in dieser witzigen Form, aber was am Ende gebacken wird, bleibt ja zum Glück jedem selbst überlassen.
Auch die anderen 3d Backformen wie Kirsche, Zitrone, Kissen oder Ananas sind witzig.

Siehste, und deswegen wird man ja nochmal träumen dürfen.

Die Preise find ich durchaus erschwinglich und ich könnte mir vorstellen, dass ich mir den einen oder anderen Traum noch erfülle.
Ach, ihr fragt Euch sicherlich, was der Triple Chocolate Cake im Titelbild macht? Nun, es war ein Geburtstagskuchen. Und wenn man die geburtstagskerze ausbläst, dann darf man sich ja was wünschen. Und vielleicht erfüllt sich der Wunsch.
So, und wenn ich schonmal am Stöbern war, ist mir noch das hier für ein Lächeln über den Weg gelaufen:

Spülbürste „Sandra“ / Bildquelle: Die moderne Hausfrau

Dass ich manchmal etwas kratzbürstig bin, ist mir bewusst, aber dass es tatsächlich eine Spülbüste mit meinem Namen gibt… Also echt jetzt mal 🙂

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen